Wohin soll die Reise gehen?

+49 (0) 174 25 15 063
info@alaya-reisen.de

  • 7 Seen Marguzor
  • Zmejnoe See
  • Iskanderkul See
  • Antikes Pandschakent

Berge, Seen Und Städte Tadschikistans


ABENTEUERREISE: BERGE, SEEN UND STDÄDTE TADSCHIKISTANS (REISECODE: 0605)

SAISON: JUNI-SEPTEMBER
DIE REISE IST AB 6 PERSONEN GESICHERT - TOUR PREIS 959,00 € PRO PERSON.



Ausgrabungen von Sarazm:
Die UNESCO hat die antike Stadt Sarazm, die sich in Tadschikistan am Ufer des Zerafschan Flusses befindet zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadt Sarazm entstand IV-II Tausend Jahre vor unseren Zeit, nahe Pandschakent, mit erhaltenen Feuer Tempeln, Öffentlichen-, Kult-, Palast- und Wohngebäuden. Mehrere Jahrtausende entstanden, blühten im hellem Licht ihrer Kulturen und verschwanden wieder -zig Zivilisationen in Tadschikistan, zum großen Teil erreichten uns nur die Legenden. Manchmal erwachen diese aber zum Leben und werden zur Wirklichkeit, oft unter Schaufel und Pinsel von Archäologen.

Iskanderkul See - See Alexander des Großen:
Der Iskanderkul See liegt an den nördlichen Berghängen der Hissar Gebirgskette, mitten zwischen hohen, mit Wacholderbäumen bewachsenen Bergen; in der Senke, die von den Flüssen Sarytag und Hazor-Metschet gebildet wird. Rund um die Senke erheben sich riesige Berge mit 4000-5000 m Höhe. Die Schönheit des Sees ist unvergleichlich; Er erfreut sich an einem hohem Bekanntheitsgrad und an großer Beliebtheit bei Touristen und Naturliebhabern. Überlieferungen nach zog hier Alexander der Große mit seinen Truppen vorbei, dessen Namen dieser See trägt („Iskander“ tadschikisch Alexander, „Kul“ - See).

Duschanbe:
In der Tadschikischen Hauptstadt Duschanbe ist mit 165 m der höchste Fahnenmast der Welt zu bestaunen (eingetragen im Guinness Buch der Rekorde), das monumentale Denkmal des Ismail Somoni, der Begründer Tadschikischer Staatlichkeit und die größte Bibliothek Zentralasiens (9 Etagen, mit über 11 Mio. Büchern), die direkt am wunderschönen Rudaki Park liegt. Nach Sonnenuntergang erstrahlt der ganze Park in einem Farb- und Wasserspiel, durch die Licht und Wassershow der Fontänen.

Hissar Festung:
Die ersten Siedlungen im Hissartal entstanden bereits in der Steinzeit. Einige Zeit später gehörte dieses Tal zum Reich der Kuschan und zum Baktrium. Im XVII Jahrhundert ging dieses Gebiet in den Herrschaftseinfluss des Emirs von Buchara (Buchara war ein großes Reich, dessen Einflussgebiet sich über große Teile Zentralasiens erstreckten). Aus dieser Zeit stammt die Festung Hissar, die sich zurecht zu den schönsten Museen unter dem Himmel Zentralasiens zählen darf. Diese Festung war über einen Zeitraum von 200 Jahren die Residenz des Stellvertretenden Herrschers von Buchara und mit Ihr sind viele Legenden und Sagen verbunden. Auf der Anlage wachsen 700 Jahre alte Tschinarbäume (Wacholderbäume)! Im Tal befindet sich die antike Medresse die im XVI. Jh. erbaut wurde. Ihre Gebäude sind sehr gut erhalten und beeindrucken noch heute mit ihren unvergleichbaren zentralasiatischen Architektur mit Ornamenten und traditionellen Verziehrungen. Diese und viele andere archäologische und architektonische Denkmäler verschiedener Epochen sind heute im historisch-kulturellem Naturschutzgebiet Hissar vereint.


Tourbeschreibung nach Tagen:

Tag 1: Anreise
Flughafen - Duschanbe - Chudschand
Herzlich Willkommen in Tadschikistan!
Wir empfangen Sie am Flughafen und fahren gleich weiter nach Chudschand, wo wir im traditionellen Haus einer Gastfamilie die einzigartige Möglichkeit nutzen mehr über die tadschikische Kultur, Geschichte und Tradition der ländlichen Bevölkerung zu erfahren.

Tag 2:
Chudschand Citytour
Wir machen eine Citytour durch die historische Stadt, besichtigen die Medrese und das Minarett, den berühmten Bazar und viele andere Sehenswürdigkeiten der Stadt. Übernachtung bei Gastfamilie in Chudschand.

Tag 3:
Pandschakent Sehenswürdigkeiten und zu den Sieben Seen
(130km, 5 Std.)
Wir machen eine Stadttour durch Pandschakent und schauen uns das antike Pandschakent an (nach wissenschaftlichen Schätzungen ca. 5500 Jahre alt), wo vor Jahrtausenden die zorastrianische Feuer Anbeter lebten. Danach folgt eine Besichtigung im Pandschakenter Museum der Antike, ein Besuch im Zerafschan Handicraft Store (Handwerksgeschäft) und Mittagessen am Fluss.
Am Nachmittag Fahren wir ins Gebiet der "Sieben Seen" im Fan Gebirge, treffen uns dort mit Schäfern, schauen uns an wie Teppiche geknüpft werden, machen einen Stopp am Sechsten See und können wahlweise noch einen Spaziergang zum Siebten See anfügen. In der Siedlung Nofin lassen wir uns die "Moomiya" vorführen, eine alte Heilmethode bei der Behandlungen mit Bergpflanzen durchgeführt werden.
Übernachtung beim Vierten See im Landhaus einer gastfreundlichen Gastfamilie, mit schönen Suzani Wandteppichen und Abendessen auf einem Tapchan (= eine Plattform auf der Veranda, die zum Ausruhen, Teetrinken und Essen genutzt wird).  

Tag 4:
Seven lakes - Iskanderkul
Wir fahren zum See Iskanderkul (See des Alexanders) und machen ein Picknick am Seeufer des größten See des Fan Gebirges. Der Legende nach erschaffte Alexander der Große den See indem er ein Damm errichten ließ, um eine widerspenstige Siedlung zu vernichten. Wir machen eine Wanderung um den See und entspannen uns. Übernachtung in den Ferienhäusern des Campingplatzes "Iskanderkul".

Tag 5:

In der Umgebung des Iskanderkul Sees, wandern wir zu fünf Wasserquellen, zum Zmejnoe See und zum 45 m hohen Wasserfall, der "Fan Niagara" genannt wird. Danach fahren wir nach Duschanbe und richten uns im Hotel ein. Am Abend machen wir eine Exkursion durch die Stadt: Abendessen, Spaziergang auf dem Platz der Unabhängigkeit, wo wir unter anderem die längste Fahnenstange der Welt (165m hoch; eingetragen im Guinness Buch der Rekorde), das Ismoil Somoni Denkmal (erster Staatsgründer Tadschikistans) und Gebäude der größten Bibliothek in Zentralasien (9 Etagen, mit über 11 Mio. Büchern) bestaunen können.

Tag 6:
Duschanbe - Hissar Festung – Duschanbe (70km, 2 Std.)
Heute fahren wir Sie in das Hissartal, das schon seit der Steinzeit besiedelt ist. Dort besichtigen wir den Gebäudekomplex und Museum der Hissar Festung, einer der Herrschaftssitze des Buchara Emirates (110 km, 3 Std.). Die Festung ist umgeben von Denkmälern und Mausoleen des XVII-XVIII Jahrhunderts. Anschließend kehren wir zurück nach Duschanbe, wo Sie sich auf die Rückreise vorbereiten können. Am späten Abend fahren wir Sie zum Flughafen.

Tag 7: Abreise
Duschanbe - Flughafen
Früh am Morgen startet Ihr Flieger nach Deutschland. Wir sagen auf Wiedersehen und hoffen, dass die Eindrücke und Erlebnisse dieser Reise Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben werden.

 

 

Berge, Seen Und Städte Tadschikistans

Reiseanfrage

Preis:
ab 599,00 €

* Pflichtfelder

Preis:
ab 599,00 €



Bildungsreisen können gegebenenfalls bis zu 100% von der Steuer abgesetzt werden! Lassen Sie sich von uns beraten.


Die Tour Preise enthalten:

  • Abholung und Verabschiedung vom Flughafen
  • Transport während der Route
  • Mahlzeiten während der Route
  • Guide - Übersetzer
  • Hotel in Duschanbe und lokale Gasthäuser (Homestay) auf der Tour
  • Verpflegung in der Stadt je nach Unterkunftswahl

Die Tour Preise enthalten nicht:

  • Flug nach/von Tadschikistan
  • Visa Kosten
  • Anmeldung
  • Verpflegung in der Stadt je nach Unterkunftswahl


Zusatzservice Flugtickets:

  • SOMON AIR Direktflug von Frankfurt / Flugtag: Sammstag (ab ca.500 €)
  • LUFTHANSA / TAJIK AIR über Moskau / Flugtage: täglich (ab ca. 800 € Hin- und Rückflug)


Zusatzservice Visum:

  • Visum / Gruppenvisum ab 25 €


Auf Wunsch können wir Ihnen ein Zusatzprogramm für freie Tage anbieten, oder auch verschiedene Tourangebote miteinander verknüpfen (im Tourpreis nicht enthalten). Teilen Sie uns Ihre Wünsche im Kommentar oder per e-mail mit.


Zusatzservice Versicherungen:

Reiseversicherung

 

 

Weitere Versicherungspakete auf Anfrage. Bitte geben Sie an welche Versicherungsleistungen Sie interessieren und fordern Sie Informationen über e-mail an: info@alaya-reisen.de.


 

ReiseversicherungReiseversicherung

Berge, Seen Und Städte Tadschikistans