Wohin soll die Reise gehen?

+49 (0) 174 25 15 063
info@alaya-reisen.de

Das Gorno- Badachschan Gebiet zeichnet sich durch Pamir-Gebirge aus. Das Pamir-Gebirge ist wohl der bekannteste Begriff, den man mit Tadschikistan verbindet, und wird oft als Dach der Welt bezeichnet. Pamir ist in der Tat eine einzigartige Landschaft mit mondlandschaftsähnlichen Hochplateaus in einer Höhe von 3 000 bis 4 000 Metern, mit kegelförmigen Massiven, reinen Hochgebirgsseen, tiefen Tälern und mit Gipfeln bis in eine Höhe von 7 500 Metern - der Pik Ismoili Somoni ist die höchste Erhebung. Aus dem Pamir kommen 60 Prozent der Wasserressourcen der ganzen zentralasiatischen Region. Das sind einerseits die Flüsse, andererseits die Gletscher, die etwa 12 Prozent der gesamten Fläche von Gorno-Badachschan einnehmen. Pamir ist reich an Bodenschätzen, an Gold, Silber, Molybdän, an Baustoffen wie Marmor, Ton und Lehm, an Mineralsalzen und Kohle. Es gibt ein großes Vorkommen an Lasurstein. Die Halbedelsteine von Pamir wurden bereits im 13. Jahrhundert von Marco Polo erwähnt. Im Pamirgebirge wurden viele Naturschutzgebiete eingerichtet und vor allem der Nationalpark, da es hier viele seltene Populationen von Wildtieren gibt, die besonders geschützt werden müssen. Wirtschaftlich bietet dieses Gebiet viele unausgeschöpfte Potenziale und muss sein zukünftiges wirtschaftliches Gesicht noch finden. Die Viehzucht ist gut entwickelt. Der Anbau von Heilkräutern bietet eine Grundlage für Pharmaindustrie. Und natürlich bietet sich die Region für Ausbau einer entsprechenden Infrastruktur für Ökotourismus geradezu an. Wandern, Trekking, Bergsteigen, Kuraufenthalte an mehreren Thermalquellen, dies alles ist vorstellbar. Die Berge der Region, die herrlichen Seen, darunter der 380 Quadratkilometer große Karakul-See oder der 1911 als Folge eines Erdbebens entstandene Sarez-See, die unzähligen Petroglyphen an den Flüssen Gunt, Pjandsch und Bartang, die alte Festung Jamtschun, die aus dem 3. Jh. vor unserer Zeit stammt: All dies lädt zum Besuch ein. Die Gebietshauptstadt ist Chorog. Besonders erwähnenswert ist der Botanische Garten, der 1940 in der Umgebung von Chorog ausgebaut wurde.