Wohin soll die Reise gehen?

+49 (0) 174 25 15 063
info@alaya-reisen.de

Nachkommen Uralter Eurasischer Völker Yagnob


ABENTEUERREISE: NACHKOMMEN URALTER EURASISCHER VÖLKER YAGNOB (REISECODE: 0115)

SAISON: JUNI-SEPTEMBER
DIE REISE IST AB 4 PERSONEN GESICHERT - TOUR PREIS 1339,00 € PRO PERSON.

 

 
Jeep-Tour kombiniert mit leichtem Trekking. Zentral- und Nord-Tadschikistan.
Diese Tour glänzt nicht nur mit seiner natürlichen Charakteristik, sondern auch mit kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten. Die Gastfreundlichkeit und Herzlichkeit der lokalen Bevölkerung werden Sie angenehm überraschen. Sie werden hautnah die Lebensweise der Bergbewohner des Yagnobtals erleben, die seit Jahrhunderten fast unverändert blieb.

Yagnob Tal:
Die Bewohner des Yagnob Tals nehmen eine besondere Rolle im ethnischem und linguistischem Mosaik Tadschikistans. Die Yagnoben sind Nachfahren uralter Völker Eurasiens: der Alanen, der Sarmaten und der Skitianer. Die moderne Sprache der Yagnoben hat ihre Wurzeln in der alten sogdianischen Sprache, auf deren Dialekt in Zentralasien gesprochen wurde. Die ersten wissenschaftliche Untersuchungen über die Sprache der Yagnoben wurden im Jahr 1870 vom russischen Wissenschaftler Alexander Kunom gemacht.
Vor der Eroberung durch die Araber im VII. Jahrhundert spielten die Sogdianer, die im Zerafschan Tal lebeten, eine bedeutende Rolle auf der Großen Seidenstraße, die durch Pentschikent, Samarkand und Buchara verlief. Im Jahre 733 wurden die Sogdianer von den arabischen Truppen besiegt. Die Yagnober waren gezwungen ihre Länder zu verlassen und zogen sich in die Berge zurück, größtenteils in das Yagnob Tal, wo die Siedlung Pskon zur neuen "Hauptstadt" der Flüchtlinge wurde. Nach und nach nahmen die Yagnoben den Islam an, aber wie auch bei den Ismailiten Pamirs wurde vieles aus dem Zoroastrismus bewahrt.
Die Abgeschiedenheit des Yagnob Tals erlaubte es den Yagnoben ihre Lebensweise, trotz Veränderungen in der Außenwelt zu bewahren: Angliederung Tadschikistans an das russische Zarenreich (1870), Leben im bolschewistischen Turkestan, poitisches System der Sowjet Union (1924) und die Ereignisse, die heute stattfinden.
In der Zeit migrierten die Talbewohner und wurden am Anfang der 70ger Jahre in die Chatlon Region im Süden Tadschikistans umgesiedelt, wo sie bei der Baumwollproduktion eingesetzt wurden. In der Zwischenzeit kehrten viele wieder zurück. Zur Zeit gibt es im Yagnob Tal etwa 20 Siedlungen. Genau wie früher kommt man auch heute nur über schwierige Bergstraßen, die über 4000 m hohe Pässe führen ins Yagnob Tal. Der Großteil der Yagnoben lebt heute in Safarobod – westlich von Chudschand, in Duschanbe und in Warzob.


Die Fan Berge – ein Gebiet, das sich zwischen dem Hissar- und Zerafschangebirge im Pamir-Alaya befindet, bringt Sie vor allem mit der Schönheit seiner Seen und seiner mystischen, ungreifbaren Aura zum staunen.


Auf dem Weg, der früher von Seidenkarawanen genutzt wurde, fangen Sie langsam an zu begreifen, warum diese Ländereien so eine Anziehungskraft auf berühmte Reisende und Eroberer ausgeübt haben, zu denen Marco Polo, Alexander der Große, Tschingis Khan und viele andere zählen.

 


Tourbeschreibung nach Tagen:

Route: Duschanbe – Yagnob – Iskanderkulsee – Seelandschaft Alaudin – Seelandschaft Kulikalon – Pandschakent – Istravshan – Chudschend

Tag 1 Ankunft
Sie werden am Flughafen Duschanbe empfangen und zum Hotel gebracht. Nachdem Sie sich erholt haben machen wir eine Citytour durch die Hauptstadt.
Übernachtung im Hotel.

Tag 2
Wir machen eine Fahrt in das Hissar Tal und besichtigen die Hissar Festung. Danach Besichtigungen des Historischen Nationalmuseums in Duschanbe, mit unter anderem die längsten Buddhastatue Zentralasiens; des Museums nationaler Musikinstrumente. Exkursion durch die Stadt und zum Orientbasar.
Übernachtung im Hotel.

Tag 3
Wir fahren über den Anzob Pass (durch den Tunnel) zur Siedlung Bedef im Yagnob Tal. Auf der Fahrt können Sie malerische Gebirgslandschaften und tolle Ausblicke genießen.
Übernachtung bei einer Gastfamilie.

Tag 4
Wir machen eine leichte Wanderung zur Pskon Siedlung und machen uns mit der Lebensweise der Einwohner Yagnobs bekannt.
Übernachtung bei Gastfamilie.

Tag 5
Wir kehren zurück nach Bidef und fahren von dort aus zum legendärem See Iskanderkul, der am „feuerspeienden Berg“ Takfon liegt. Wir sehen uns die Umgebung des berühmten Sees an und machen unter anderem Ausflüge zum 45 m hohem Wasserfall und zum mystischen Zmeinoje See („Schlangensee“).
Übernachtung in Hütten des Campingplatzes „Iskanderkul“

Tag 6
Wir fahren weiter zu den Alaudin Seen und lassen uns unterwegs von den einzigartigen Landschaft der Fanberge beeindrucken. Es eröffnen sich Ihnen Ausblicke auf die schneebedeckten Berggipfel des Chapdara (5049 m) und Bodchona (5138 m). Übernachtung im Zeltlager am Seeufer, oder in Hütten des Bergsteigerlagers „Vertikal“.

Tag 7
Angenehme Wanderung rund um die Alaudin Seen und zum Mutnoe See, der am Fuß des höchsten Gipfels des Fangebirges Chimtarga (5489 m) liegt.

Tag 8
Überquerung des Laudan Passes (3623 m; 5-6 Std.) zu den Kulikalon Seen. Erstaunliche Ausblicke auf die wunderschöne, von Gletschern bedeckten 5-Tausender Gipfel Maria und Miraly.
Übernachtung im Zeltlager am Seeufer.

Tag 9
Abstieg zum Bergsteigercamp „Artuch“. Sauna.
Übernachtung in Zelten oder Hütten

Tag 10
Überfahrt nach Pandschakent. Cititour und Besichtigung der archäologischen Aussgrabungen des antiken Pandschakent. Danach Ausflug zum Historischen Museum und zur Alim Dadcho Moschee
Übernachtung im Hotel.

Tag 11
Autofahrt nach Chudschand. Unterewegs machen wir ein Zwischenstopp in Istrawschan und schauen uns die berühmte Kok-Gumbez Moschee an.
Übernachtung im Hotel.

Tag 12
Wir schauen uns die Sehenswürdigkeiten Chudschands an: Zitadelle, Historisches Museum und vieles mehr.
Übernachtung im Hotel.

Tag 13
Rückfahrt nach Duschanbe. Wir richten uns wieder im Hotel ein, wo wir uns erholen und auf die Rückreise vorbereiten können. In der Nacht bringen wir Sie zum Flughafen

Tag 14 – Abreise
Früh am Morgen startet Ihr Flieger nach Deutschland. Wir sagen auf Wiedersehen und wünschen Ihnen eine angenehme Heimreise.

 

 

Nachkommen Uralter Eurasischer Völker Yagnob


Grundausrüstung:

  • Großer Reiserucksack 70 Liter Volumen
  • Tagesrucksack mit ca. 10 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Regen- und Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Persönliche Medikamente und Mückenschutz
  • Schlafsack



Zusätzlich empfohlene Ausrüstung:

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Filme, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Funktionswäsche
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Süßigkeiten

Nachkommen Uralter Eurasischer Völker Yagnob

Reiseanfrage

Preis:
ab 1.019,00 €

* Pflichtfelder

Preis:
ab 1.019,00 €



Bildungsreisen können gegebenenfalls bis zu 100% von der Steuer abgesetzt werden! Lassen Sie sich von uns beraten.


Die Tour Preise enthalten:

  • Abholung und Verabschiedung vom Flughafen
  • Transport während der Route
  • Mahlzeiten während der Route
  • Ausrüstung (Zelt + Matte)
  • Gas Ausrüstung (Brenner und Gasflaschen)
  • Guide
  • Porter (Guide Assistent)
  • Untekunft in Gasthäusern und Basecamps
  • Hotel in der Stadt
  • Verpflegung in der Stadt je nach Unterkunftswahl

Die Tour Preise enthalten nicht:

  • Flug nach/von Tadschikistan
  • Visa Kosten
  • Anmeldung
  • Verpflegung an Raststätten während der Überfahrten
  • Verpflegung in der Stadt je nach Unterkunftswahl
  • Nutztiere zum Tragen des Gepäcks
  • Eintrittsgelder für Museen und andere Objekte


Zusatzservice Flugtickets:

  • SOMON AIR Direktflug von Frankfurt / Flugtag: Sammstag (ab ca.500 €)
  • LUFTHANSA / TAJIK AIR über Moskau / Flugtage: täglich (ab ca. 800 € Hin- und Rückflug)


Zusatzservice Visum:

  • Visum / Gruppenvisum ab 25 €


Auf Wunsch können wir Ihnen ein Zusatzprogramm für freie Tage anbieten, oder auch verschiedene Tourangebote miteinander verknüpfen (im Tourpreis nicht enthalten). Teilen Sie uns Ihre Wünsche im Kommentar oder per e-mail mit.


Zusatzservice Versicherungen:

Reiseversicherung

 

 

Weitere Versicherungspakete auf Anfrage. Bitte geben Sie an welche Versicherungsleistungen Sie interessieren und fordern Sie Informationen über e-mail an: info@alaya-reisen.de.


 

ReiseversicherungReiseversicherung

Nachkommen Uralter Eurasischer Völker Yagnob