Wohin soll die Reise gehen?

+49 (0) 174 25 15 063
info@alaya-reisen.de

     

       

         

Alaya Adventure Tourism (Alaya) ist Reisevermittler mit dem Schwerpunkt Zentralasien. Die Steuerung des Unternehmens erfolgt aus Deutschland und Tadschikistan. Neben der Vermittlung von Reisen in den Bereichen Extrem- und Aktivsportsport, Studien, Kultur sowie Gesundheit und Wellness beabsichtigt Alaya als Botschafter für Region die gesamte touristische Infrastruktur Zentralasiens, ausgehend von Tadschikistan, durch die Aktivierung ausländischer Partner weiter voranzutreiben.

Bei diesem Vorgehen baut Alaya, neben der den bereits angestossenen Kontakten zu deutschen und tadschikischen Regierungsrepräsentanten, auf den operativen Erfahrungen der bereits mehr als zehn eröffneten Niederlassungen großer, deutscher Unternehmen auf dem Territorium der Tadschikischen Republik geführt hat, auf.

Alaya beabsichtigt, als Vermittler für Reisen in Zentralasien, den Bereich Tourismus nachhaltig durch die Ansiedlung von Unternehmen, die in Verbindung mit Tourismus stehen, zu stärken.
Hier sieht Alaya aufgrund vergangenheitsbezogener Erfahrungswerte sehr hohes Potenzial für Ausrüster, Servicedienstleister, Organisationen und privatwirtschaftliche Unternehmen im Tourismussektor, die vom wirtschaftlichen Aufschwung der Region bereits zum jetzigen Zeitpunkt als First Mover profitieren wollen.
Alaya bietet diesen Unternehmen neben einer international repräsentativen Onlineplattform (Deutschland: alaya-reisen.de, England / USA: www.alaya-travel.com, Russland: alaya-travel.ru) Unterstützung bei der Planung- und Umsetzung einer Niederlassung in Tadschikistan, berät hinsichtlich Standort- und Personalwahl und administriert die bürokratischen Abläufe im Rahmen einer Unternehmensgründung in Deutschland und vor Ort.

Tadschikistan im Herzen Zentralasiens kann vom wirtschaftlichen Aufschwung der Region nicht nur durch seine zentrale Lage profitieren, sondern insbesondere durch seine natürliche Beschaffenheit, die ideale Voraussetzungen für ein neues Zentrum für internationalen Alpinsport – eventuell bald auch „Alayasport“ und internationalen Tourismus bietet.

Geographisch bilden Pamir und Alaya den Knotenpunkt, von dem aus sich die höchsten Bergsysteme der Welt in alle Himmelsrichtungen ausbreiten. Anzuführen sind hier das Karakorum- und Himalayasystem (Mount Everest) im Süden, der Hindukush im Westen und das Tian Schan Gebirge im Nord-Osten. Die natürlichen Beschaffenheit bietet Zentralasien ein ähnliches, die geographische Ausdehnung ein höheres und das derzeitige Preisniveau bzw. der heutige Entwicklungsstand ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial im Tourismussektor gegenüber den Alpen.